Hormon gegen Schlafstörungen

Main-Taunus-Kurier vom 06.04.2019 / Wissen

Wer häufig schlecht schläft, leidet auch tagsüber: Statt morgens ausgeruht und voller Tatendrang aufzuwachen, fühlt man sich kraftlos, ist unkonzentriert und gereizt. Ist der Schlaf dauerhaft gestört, wird er nicht selten zum beherrschenden Thema. Melatonin, ein körpereigenes Hormon, verspricht Abhilfe: Es gilt als sanftes Schlafmittel mit wenigen Nebenwirkungen. Doch wie gut wirkt das Hormon? In Deutschland ist Melatonin als Medikament unter dem Handelsnamen Circadin seit 2008 auf dem Markt. Wie viele Personen hierzulande Melatonin einnehmen, ist nicht bekannt, da das Mittel problemlos über das Internet bestellt werden kann. In den USA auf dem Markt als Allzweckwaffe In Amerika ist Melatonin als ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankheit, Fitness, Pharmazeutika
Beitrag: Hormon gegen Schlafstörungen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wissen
Datum: 06.04.2019
Wörter: 768
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING