Youtube, Google und Co. in der Pflicht

Main-Taunus-Kurier vom 27.03.2019 / Politik

STRAßBURG. Die Betreiber von Internet-Plattformen wie Youtube und Google werden künftig dafür verantwortlich sein, dass ihre Inhalte keine Urheberrechte verletzen. Die EU-Parlamentarier beschlossen am Dienstag mit 348 zu 274 Stimmen eine entsprechende Reform. Noch am Sonntag gab es deutschlandweit Gegendemonstrationen, an denen überwiegend junge Menschen teilnahmen. Auch nach der Entscheidung bleiben die Gräben zwischen Befürwortern und Gegnern tief. Der CDU-Europapolitiker Axel Voss, der die neuen Regelungen federführend ausgehandelt hatte, nannte die Entscheidung einen "Sieg der Demokratie". Die Piraten-Politikerin Julia Reda hingegen sprach auf dem Kurznachrichtendienst Twitter von einem "schwarzen Tag für die Netzfreiheit". Im Netz entlud sich große Wut insbesondere ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtsgebiet-Urheberrecht, Online-Publizieren, Rechtsgebiet-Internet, YouTube Inc., San Mateo, CA
Beitrag: Youtube, Google und Co. in der Pflicht
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 27.03.2019
Wörter: 407
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING