Kommen schlaue Klamotten?

Main-Taunus-Kurier vom 27.03.2019 / Wirtschaft

BERLIN. Nadel, Faden und Lötgerät - das sind die Arbeitsmaterialien von Hannah Perner-Wilson und Mika Satomi. Die beiden sind Schneiderinnen. Doch statt normales Garn verarbeiten die Wahlberlinerinnen Kupfer- oder Wollfäden, die Strom leiten können. Sie bezeichnen sich als Elektro-Schneiderinnen und produzieren, was die Zukunft der deutschen Textilbranche werden könnte. Smart Textiles, E-Textiles oder elektronische Textilien nennt sich die Kleidung, die auch in immer mehr Kollektionen großer Firmen auftaucht. "Quantensprünge" nennt Johannes Diebel, Leiter des Forschungskuratoriums Textil des Gesamtverbandes "textil+mode", die Entwicklungen der klugen Stoffe. Der Textilhersteller Levi′s etwa hat gemeinsam mit Google eine Jacke entwickelt, die sich über eine App ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Technische Textilie, Naturwissenschaft und Technik, Bekleidung, Textilien
Beitrag: Kommen schlaue Klamotten?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 27.03.2019
Wörter: 446
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING