Stress am Straßenrand

Main-Taunus-Kurier vom 09.03.2019 / Lokales

Die Schreckensmeldungen häufen sich. Im Schlosspark des Offenbacher Stadtteils Rumpenheim mussten 100 junge Ahornbäume gefällt werden, weil sie von der Rußrindenkrankheit befallen waren. Mit der gleichen Krankheit - der verursachende Pilz kann bei Menschen Atemwegsprobleme auslösen - müssen in einem Waldstück bei Lich sogar 30 000 Ahornbäume abgeholzt werden. Von hessischen Forstämtern heißt′s, die Borkenkäfer vermehrten sich wie nie. Schuld sei hier wie da, so wird vermutet, der trockene Sommer 2018. In Wiesbaden schlugen vor einem Monat Naturschützer Alarm, weil immer mehr Bäume von Misteln befallen seien. Auch dieser Halbparasit sucht sich geschwächte Gehölze, weil er auf weichen Rinden leichter ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Naturschutz, Grünanlage, Forstwirtschaft
Beitrag: Stress am Straßenrand
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.03.2019
Wörter: 791
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING