Neue Häuser für Alteingesessene

Main-Taunus-Kurier vom 09.03.2019 / Lokales

IGSTADT. Seit über einem Jahr sieht sich der neue Stadtentwicklungsdezernent Hans-Martin Kessler (CDU) in Wiesbadens ländlichen Vororten um. In Breckenheim, in Naurod, in Medenbach, Auringen und in Frauenstein ist er schon gewesen. Jetzt machte er in Igstadt Station. 15.59 Uhr zeigte die Igstadter Bahnhofsuhr, als sich die Vertreter aus allen drei Fraktionen des Ortsbeirates mit dem Dezernenten und Kerstin Günther-Bark aus dem Stadtplanungsamt am Bahnsteig trafen. Denn natürlich durfte beim Thema Entwicklungsmöglichkeiten für Igstadt auch der Bahnhof nicht fehlen. Dort warten die Igstadter schon lange darauf, dass die Bahn den Umbau endlich vorantreibt. Mit den Gästen aus dem Stadtplanungsamt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Familie und Partnerschaft, Bauen und Wohnen, Hochbau & Tiefbau, Berlin
Beitrag: Neue Häuser für Alteingesessene
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.03.2019
Wörter: 457
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING