Männlich, weiblich, divers

Main-Taunus-Kurier vom 09.03.2019 / Stellen

er aktuell nach einer neuen Stelle Ausschau hält, findet immer häufiger den Zusatz "(m/w/d)" hinter den Jobbezeichnungen. Für die meisten Leser ist sicherlich klar, dass die bisherigen Angaben wie (m/w) stellvertretend für das Geschlecht stehen. Für viele ist allerdings das "d" neu, das zwischenzeitlich bereits über 60 Prozent der aktuellen Stellenanzeigen tragen. Was bedeutet das "d"? Die Abkürzung "(m/w/d)" steht für männlich, weiblich und d
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Personalwesen, Betriebswirtschaft, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Männlich, weiblich, divers
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Stellen
Datum: 09.03.2019
Wörter: 638
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING