Gute Bilanz vom "Fälscher-Ring"

Main-Taunus-Kurier vom 09.03.2019 / Lokales

WIESBADEN. Seit Freitagmittag steht Stefan Müller unter dringendem Tatverdacht. Man muss wissen: Er ist der Polizeipräsident und er soll für eine groß angelegte Fälschung im eigenen Haus verantwortlich sein. Die Zahlen der Kriminalstatistik seien zu gut, um wahr zu sein. Das behaupten jene, die grundsätzlich keiner statistischen Aussage trauen und das in ihren Kommentaren im Internet auch kundtun. Mit dieser Begründung wehren sie Fakten ab: Mit 20 364 erfassten Straftaten wurden im vergangenen Jahr in Wiesbaden die geringsten Fallzahlen seit 1984 registriert. Im Vergleich zu 2017 rund 2700 erfasste Fälle weniger. Das steht im krassen Widerspruch zu der empfundenen Kriminalität ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Gute Bilanz vom "Fälscher-Ring"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.03.2019
Wörter: 668
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING