Extrem-Unwetter nehmen zu

Main-Taunus-Kurier vom 26.02.2019 / Wirtschaft

WIESBADEN. Xynthia, Niklas, Elvira, Burglind, Fabienne oder Friederike - das sind keine besonders beliebten Vornamen, sondern die Namen verheerender Unwetter der vergangenen Jahre. "Die Extrem-Wetterlagen nehmen nachweislich zu, das zeigen unsere Schadensbilanzen eindeutig", berichtet das Vorstandsmitglied der Sparkassen-Versicherung (SV), Stefan Korbach, im Gespräch mit dieser Zeitung in Wiesbaden. Das vergangene Jahr habe bundesweit zu den schwersten Sturmjahren der vergangenen 20 Jahre gezählt. Meteorologen erwarteten mehr Extrem-Wetterlagen, vor allem heftige Niederschläge im Sommer sowie kürzere und nassere Winter. Die SV, Marktführer der Gebäudeversicherung in Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Teilen von Rheinland-Pfalz, bezifferte die Unwetterschäden des kompletten Jahres 2018 mit Sturmtief Burglind ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wetter und Unwetter, Dienstleistung, SV SparkassenVersicherung Holding Aktiengesellschaft, Sachversicherungen & Haftpflichtversicherungen
Beitrag: Extrem-Unwetter nehmen zu
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 26.02.2019
Wörter: 403
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING