Gefahr erkannt - Gefahr gebannt?

Main-Taunus-Kurier vom 23.02.2019 / Wissen

Elfriede M. ist die perfekte Patientin. 20 Jahre lang ist die 78-Jährige alle zwei Jahre zur Mammografie gegangen, sie hat ihren Darm spiegeln lassen und war beim Hautkrebs-Screening. Sie hat alles gemacht, was von ärztlicher Seite an Vorsorgeleistungen empfohlen wird, am Ende hat ihr das aber nicht wirklich geholfen. Elfriede M. hat einen Tumor an der Bauchspeicheldrüse. Die Prognose ist schlec ht. Das Angebot an Früherkennungsuntersuchungen ist groß, es umfasst Leistungen, die von den Krankenkassen übernommen werden und etliche Untersuchungen, die Arztpraxen als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) anbieten. Dazu gehören zum Beispiel der PSA-Test zur Früherkennung von Prostatakrebs und der Ultraschall ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesundheitswesen, Krankheit, Medizinforschung, Windeler, Jürgen
Beitrag: Gefahr erkannt - Gefahr gebannt?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wissen
Datum: 23.02.2019
Wörter: 1009
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING