Montezumas vergebliche Rache

Main-Taunus-Kurier vom 16.02.2019 / Wissen

Von Kuba aus sticht Hernán Cortés am 18. Februar 1519 in See. Ziel ist die rund 1500 Kilometer entfernte Ostküste Mittelamerikas. An Bord der elf Schiffe befinden sich neben 100 Matrosen und rund 500 Soldaten auch 16 Pferde und 14 Kanonen. Cortés verspricht jedem reiche Beute, Spaniern ebenso wie Söldnern aus Italien, Portugal oder der Karibik. Eigentlich soll der Kapitän für sein Heimatland "in friedlicher Mission" die Küsten Mittelamerikas erkunden und Tauschhandel mit den Eingeborenen treiben. Doch der Spanier startet einen Eroberungszug auf eigene Faust. Sein Ziel ist die aztekische Metropole Tenochtitlán, heute verborgen unter Mexiko-City. Hier liegt der sagenhafte ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bevölkerung und Ausländer, Mexiko, Spanien
Beitrag: Montezumas vergebliche Rache
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wissen
Datum: 16.02.2019
Wörter: 1032
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING