Grüner Segen oder schrillbunter Fluch?

Main-Taunus-Kurier vom 16.02.2019 / Politik

WIESBADEN/MAINZ. Sonnenbeschienene Weiden mit so glücklichen Kühen wie Bauern - das zeigen die neuen Lidl-Werbespots. Die schrillbunten Rabattplakate stehen trotzdem in den Filialen. "Bereits jetzt ist erkennbar, dass das Preisniveau für Bioprodukte unter Druck geraten wird", warnt Experte Dirk Gierschen. Er analysiert seit 25 Jahren den Agrarmarkt. Und auch der Deutsche Bauernverband (DBV) zeigt sich skeptisch: "Es wird sich zeigen, ob die Bio-Verbände ihre Marktpartner vor dem üblichen Preisdruck-Gebahren der Discounter schützen können", sagt Wolfgang Dienel vom DBV-Referat Ökologischer Landbau. Zu den sieben Prinzipien des Bioland-Siegels gehört, den Landwirten gute "Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen". Gerald Wehde, Leiter der Agrarpolitik ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ökologie und Landwirtschaft, Lebensmittel, Umweltschutz, Agrarpolitik
Beitrag: Grüner Segen oder schrillbunter Fluch?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.02.2019
Wörter: 457
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING