Ein Jahr in Freiheit - was hat sich getan?

Main-Taunus-Kurier vom 16.02.2019 / Politik

ISTANBUL/BERLIN. Als Deniz Yücel an einem kalten Februartag im vergangenen Jahr vor das Tor des Hochsicherheitsgefängnisses in Silivri bei Istanbul trat und seine Frau Dilek umarmte, kam Hoffnung auf eine Normalisierung der krisengeplagten deutsch-türkischen Beziehungen auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel selbst hatte sich für die Freilassung des im hessischen Flörsheim geborenen "Welt"-Journalisten eingesetzt, der zwölf Monate in türkischer Haft saß und dann plötzlich entlassen wurde. Doch ein Jahr nach Yücels Freilassung am 16. Februar vorigen Jahres ist die Hoffnung auf normale Beziehungen zerstoben: Der Druck der türkischen Regierung auf vermeintliche Staatsfeinde hält unvermindert an. Jetzt schreibt er ein Buch über seine ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenpolitik mit Land, Kriminalität, Ausländer, Strafvollzug
Beitrag: Ein Jahr in Freiheit - was hat sich getan?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.02.2019
Wörter: 625
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING