Der Glaube an die Wüste

Main-Taunus-Kurier vom 16.02.2019 / Reise

Kühl sind die frühen Morgenstunden, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Schluchten der Negev-Wüste erreichen. Die felsige Landschaft strahlt noch die Kälte der Nacht ab, die während der Dunkelheit tief in die Steine eingedrungen ist. Und trotzdem ist die Luft an diesem jungen Tag schon staubtrocken. Alles ist still und friedlich hier, im Zentrum Israels. Fast so still, dass man seinen eigenen Herzschlag hören kann. Die scheinbar lebensfeindliche Umgebung wirkt wie ausgestorben. Und plötzlich kullern ein paar Steine die Klippe hinunter. Der Blick folgt dem Geräusch und ganz unerwartet entdeckt der Eindringling Augen im Berg. Ein Steinbock schaut verwirrt den ebenfalls ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft und Ernährung, Urlaub, Umweltschutz, Ben Gurion, David
Beitrag: Der Glaube an die Wüste
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Reise
Datum: 16.02.2019
Wörter: 858
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING