Von der hohen Kunst der Improvisation

Main-Taunus-Kurier vom 08.02.2019 / Lokales

WIESBADEN. Wow: Das Bekenntnis eines 1,1-Abi-Durchschnitts des Wiesbadener Volkshochschule-Direktors Philipp Salamon-Menger weckt bei den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten, die den Managementpraxis-Workshop in der Industrie- und Handelskammer (IHK) besuchen, eine Mischung aus Respekt und Fassungslosigkeit. Sich niemals abschrecken oder entmutigen lassen Dabei war 1,1 die Examensnote des gebürtigen Esseners, der Abi-Durchschnitt lag bei "nur" 1,5. Das schmälert die Bewunderung der Schülerinnen und Schüler unter anderem aus der Oranien-, der Humboldt- und der Gutenbergschule keineswegs. Doch der 40-Jährige gibt ihnen etwas viel Wichtigeres mit auf den Weg: Sich niemals abschrecken oder gar entmutigen lassen und hartnäckig bleiben. Und: "Alles mitnehmen, w ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wissenschaft, Karriere, Hochschule, Schule
Beitrag: Von der hohen Kunst der Improvisation
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 08.02.2019
Wörter: 436
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING