Vergebung für Anfänger

Main-Taunus-Kurier vom 08.02.2019 / Kultur

BERLIN. Mützen und Schals gibt es am Merchandising-Stand der Berliner Filmfestspiele seit Jahren. Braucht man auch bei diesem Winter-Festival. Dabei sind vier Grad am Abend auf dem Roten Teppich am Eröffnungstag fast schon kuschelig. Und dann ist der Auftaktfilm, der in der frostigen Stadt New York spielt, auch ein wahrer Herzenswärmer. Die Dänin Lone Scherfig, die 2001 bei der ersten Berlinale von Direktor Dieter Kosslick den Großen Jurypreis für die Komödie "Italienisch für Anfänger" holte, ist wieder da. Es sind Kosslicks letzte Festspiele, Scherfig zeigt erneut so einen Ensemblefilm. "Vergebung für Anfänger" könnte er heißen, denn es geht um Nächstenliebe ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Festival, Filmkritik, USA, Berlin
Beitrag: Vergebung für Anfänger
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 08.02.2019
Wörter: 560
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING