Milliardenbetrug mit Containern

Main-Taunus-Kurier vom 08.02.2019 / Wirtschaft

MÜNCHEN. Nach dem Milliardenbetrug bei der insolventen Containerfirma P&R hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage gegen Firmengründer Heinz Roth erhoben. Dem 75 Jahre alten Manager werden 414 Fälle des gewerbsmäßigen Betrugs mit einem Schaden von knapp 18 Millionen Euro vorgeworfen, wie der Leitende Oberstaatsanwalt Hans Kornprobst am Donnerstag sagte. Dabei sei nur ein kleiner Teil der "gigantisch großen Anlagesumme" von 3,5 Milliarden Euro berücksichtigt. Gegen drei weitere Beschuldigte sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Roth ist die Schlüsselfigur im möglicherweise größten Betrugsfall der deutschen Nachkriegsgeschichte. P&R mit Sitz im noblen Münchner Vorort Grünwald verkaufte Container als Kapitalanlage an Privatanleger. R ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Anlagebetrug, Kriminalität, FlowTex Technologie GmbH & Co. KG, Ettlingen, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Milliardenbetrug mit Containern
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 08.02.2019
Wörter: 589
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING