Bloß keine fade Panade

Main-Taunus-Kurier vom 08.02.2019 / Ratgeber

Es braucht Ei, Mehl sowie Semmelbrösel - und fertig ist die klassische Panade. Sie verleiht dem Gericht zusätzlichen Geschmack, macht es knusprig und schützt vor dem Austrocknen. Nichts gegen die traditionelle Art, doch Fisch oder Fleisch lässt sich noch origineller umhüllen - und dabei gleich durch vielerlei Gemüse ersetzen. Klassischerweise ist geriebenes Brot die wichtigste Zutat beim Panieren. Meist werden Semmelbrösel (je nach Region auch Semmel- oder Paniermehl genannt) verwendet. Hergestellt werden sie aus gemahlenem Brot oder aus gemahlenen Brötchen. "Auch Vollkornbrösel sind im Supermarkt oder Bioladen fertig zu haben", sagt Weber. "Das Paniermehl vom Bäcker ist in der Regel ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Lebensmittel, Kochen, Fleischprodukte
Beitrag: Bloß keine fade Panade
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 08.02.2019
Wörter: 442
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING