2 "Whatstabook" - die Sorge vor dem... | Main-Taunus-Kurier
 

"Whatstabook" - die Sorge vor dem Kommunikationsmonopol

Main-Taunus-Kurier vom 31.01.2019 / Politik

WIESBADEN/MENLO PARK. Der nächste Schritt zur Vormachtstellung. Facebook will die eigenen sozialen Netzwerke zu einer Wagenburg verbinden und gegen die Konkurrenz abschotten. Die Messenger-Dienste von Facebook, WhatsApp und Instagram sollen spätestens im Jahr 2020 auf eine gemeinsame technische Basis gestellt werden. Doch was bedeutet das für die Nutzer? Was ist genau geplant? Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will nach einem Bericht der "New York Times" bis zum Frühjahr 2020 den Facebook-Messenger, den Chat-Dienst WhatsApp und die Kommentarfunktion des Fotodienstes Instagram auf eine gemeinsame technische Infrastruktur stellen. Bisher waren die Systeme weitgehend getrennt. Die Dienste selbst sollen dabei nach außen als getrennte Anwendungsprogramme ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Community, Datenschutz, Instagram Inc., San Francisco, CA, WhatsApp Inc., Mountain View, CA
Beitrag: "Whatstabook" - die Sorge vor dem Kommunikationsmonopol
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 31.01.2019
Wörter: 611
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING