Mit Verdi in Vietnam

Main-Taunus-Kurier vom 29.01.2019 / Kultur

FRANKFURT. Das Bild ist nur Sekunden zu sehen, aber es brennt sich ein ins Gedächtnis. Zum ersten Akkord der Ouvertüre, noch bevor das drängende Hauptmotiv zur "Macht des Schicksals" ansetzt, sieht man das historische Foto eines gehängten Schwarzen. Das gibt die Richtung vor, die schnurgerade eingehalten wird: Hier geht es um Rassismus, der eines der großen Themen von Verdis Oper "La Forza del Destino" ist. Das Verhängnis beginnt mit einem verstockten Vater, der die Liebe seiner Tochter Leonora zu Alvaro wegen dessen Hautfarbe ablehnt. Im Streit löst sich ein Schuss, der Vater stirbt, Leonoras Bruder Carlo verfolgt das Paar mit ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Opernkritik, Oper, USA
Beitrag: Mit Verdi in Vietnam
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 29.01.2019
Wörter: 640
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING