"Fürchtet Euch nicht!" - WEIHNACHTSANSPRACHE Bundespräsident mahnt zur Solidarität mit Flüchtlingen / Auf Distanz zu "Pegida"

Main-Taunus-Kurier vom 24.12.2014 / Politik

Von Andreas Herholz berlin . Der Präsident spricht deutliche Worte. Joachim Gauck macht seine Weihnachtsansprache zu einem Appell für Weltoffenheit und gegen Abschottung. Das Wort "Pegida" kommt in seiner Rede nicht vor. Dennoch: Das Staatsoberhaupt geht auf Distanz, ruft zu Hilfsbereitschaft und Offenheit auf, ohne die Organisation beim Namen zu nennen. Eine wahrhaft ermutigende Erfahrung des Jahres sei für ihn, "dass wir mitfühlend reagieren auf die Not um uns herum, dass die Allermeisten von uns nicht denen folgen, die Deutschland abschotten wollen", erklärt das Staatsoberhaupt in seiner Weihnachtsansprache, die am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird. Es sei "ein deutliches Zeichen für Menschlichkeit", d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Extremismus, Asyl, Demonstration, Religion
Beitrag: "Fürchtet Euch nicht!" - WEIHNACHTSANSPRACHE Bundespräsident mahnt zur Solidarität mit Flüchtlingen / Auf Distanz zu "Pegida"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 24.12.2014
Wörter: 346
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING