Auf Dauerflucht im Weltall - SPIELETEST "Alien: Isolation" lehrt den Spieler mit einem übermächtigen Gegner und Gänsehaut-Atmosphäre das Gruseln

Main-Taunus-Kurier vom 27.11.2014 / Multimedia

Von Daniel Holzer Mainz. Mit dem Film "Alien" schuf Regisseur Ridley Scott 1979 einen Meilenstein im Horror-Genre. Seit 20 Jahren versuchen Spiele-Entwickler, aus dieser Vorlage Kapital zu schlagen. Auch wenn das manchem Shooter finanziell gelang, konnte bislang kein Titel qualitativ dem Grauen gerecht werden, das Scott damals entfachte. "Alien: Isolation" soll das nun ändern. Wie keiner seiner Vorgänger orientiert er sich an dem ersten "Alien"-Streifen und bietet im besten Sinne des Wortes ein gruseliges Spielvergnügen. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Amanda Ripley, der Tochter der Heldin aus dem Film. Sie ist auch 15 Jahre nach dem rätselhaften Verschwinden ihrer ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Elektronisches Spiel, Filmkritik, Spielwaren, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Auf Dauerflucht im Weltall - SPIELETEST "Alien: Isolation" lehrt den Spieler mit einem übermächtigen Gegner und Gänsehaut-Atmosphäre das Gruseln
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Multimedia
Datum: 27.11.2014
Wörter: 387
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING