"Ich wollte immer mein eigenes Ding machen" - HARALD MARTENSTEIN Der Journalist und Autor spricht über seine erste Schülerzeitung in Mainz, Zensur und Anfängerfehler

Main-Taunus-Kurier vom 27.11.2014 / Themen des Tages

MAINZ/BERLIN. Jeder hat einmal klein angefangen, auch Journalist und Autor Harald Martenstein. Der gebürtige Mainzer, der heute für den Berliner Tagesspiegel und die Zeit schreibt, hatte in Mainz sogar eine eigene Schülerzeitung Herr Martenstein, Sie erzählen in Interviews gerne von Ihren ersten journalistischen Erfahrungen, die sie bei Schülerzeitungen gemacht haben. Wie hat das damals angefangen? In meiner frühen Phase, das muss in der fünften Klasse im Gymnasium gewesen sein oder noch in der Grundschule, habe ich meine eigene Schülerzeitung gemacht. Ich habe selbst gemalt und die Texte mit der Hand geschrieben, die Seiten in Klarsichthüllen gelegt und an die Mitschüler in ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Journalismus, Pressetitel, Schule, Buchkritik
Beitrag: "Ich wollte immer mein eigenes Ding machen" - HARALD MARTENSTEIN Der Journalist und Autor spricht über seine erste Schülerzeitung in Mainz, Zensur und Anfängerfehler
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 27.11.2014
Wörter: 569
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING