Die Bilanz ist durchwachsen - FORST Umweltministerin Hinz nennt den Waldzustand "stabil", andere sehen "Alarmsignale"

Main-Taunus-Kurier vom 21.11.2014 / Region

Von Christoph Cuntz Wiesbaden . Der Sommer war wechselhaft, es hat ausreichend geregnet. 2014, sagt Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne), "war für den Wald ein gutes Jahr". Der Gesundheitszustand des Forstes sei zwar "weiter stabil". Doch im Detail enthält der jetzt von ihr vorgelegte Waldzustandsbericht Besorgniserregendes. Sorgen bereitet vor allem der Lieblingsbaum der Hessen, die Buche. Deren Verfassung trage nicht zur Euphorie bei, bilanziert die Ministerin. Zu viel Stickstoff 468 Millionen Bäume gibt es in Hessen: Das hat erst kürzlich die Waldinventur ergeben. Eine im Vergleich dazu verschwindend kleine Stichprobe - 4 000 ausgewählte Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern - waren begutachtet ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Naturschutz, Hinz, Priska, Forstwirtschaft
Beitrag: Die Bilanz ist durchwachsen - FORST Umweltministerin Hinz nennt den Waldzustand "stabil", andere sehen "Alarmsignale"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 21.11.2014
Wörter: 365
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING