Schimmel und Schädlinge - ALTBAU Nasse Wände keine Seltenheit / Sanierungsbedarf häufig sehr groß

Main-Taunus-Kurier vom 08.11.2014 / Ratgeber

Von Lea Sibbel Ein bisschen neue Farbe, vielleicht einen Satz neuer Fenster - schon ist das alte Haus wieder in Form. Wer so denkt, kann beim Immobilienkauf leicht auf die Nase fallen. Denn alte Häuser haben häufig einen viel größeren Sanierungsbedarf. Feuchtigkeit: "Aufsteigende Feuchtigkeit ist ein Dauerthema", sagt Ulrich Zink vom Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung. Das zerstört das Mauerwerk. 60 bis 70 Prozent der Häuser, die Zink sich ansieht, haben einen nassen Sockel. "Eigentlich müssen Sie das gesamte Gebäude trockenlegen." Das bedeutet oft die Abdichtung von außen - dafür muss unter Umständen Erde abgetragen werden. Für die horizontale Abdichtung seien zwei Verfahren ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Immobiliensanierung, Ökologie und Bau, Gebäudetechnik, Baustoff
Beitrag: Schimmel und Schädlinge - ALTBAU Nasse Wände keine Seltenheit / Sanierungsbedarf häufig sehr groß
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 08.11.2014
Wörter: 519
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING