Im Bund mit den "Geistern der Sprache" - AUSZEICHNUNG Komponist Wolfgang Rihm mit Robert-Schumann-Preis für Dichtung und Musik geehrt

Main-Taunus-Kurier vom 08.11.2014 / Kultur

Von Volker Milch Mainz . Ein "Monomane der Mitteilung" sei der "Schreibmusiker und Musikschreiber" Wolfgang Rihm, behauptet die Urkunde des Robert-Schumann-Preises, der am Donnerstag in der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur dem 1952 in Karlsruhe geborenen Komponisten für sein überaus reiches Lebenswerk verliehen wurde. Im "unendlichen Kosmos" Dass Rihm sich in seinem "unendlichen Kosmos" der Klänge, so Akademie-Präsident Gernot Wilhelm bei der Verlesung der Urkunde, immer wieder "mit den Geistern der Sprache" verbündet, wurde im Saal vom Bariton Hans-Christoph Begemann und seinem langjährigen Klavierpartner Thomas Seyboldt beispielhaft mit der "Harzreise im Winter" vorgeführt. Rihms Goethe-Vertonung von 2012 hatten die Widmungsträger ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sprache, Musik, Festival, Auszeichnung
Beitrag: Im Bund mit den "Geistern der Sprache" - AUSZEICHNUNG Komponist Wolfgang Rihm mit Robert-Schumann-Preis für Dichtung und Musik geehrt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 08.11.2014
Wörter: 374
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING