Hiobsbotschaft aus dem Ministerium - HAUSHALT Weniger Schlüsselzuweisungen

Main-Taunus-Kurier vom 08.11.2014 / Region

GINSHEIM-GUSTAVSBURG (uli). Die Hiobsbotschaften für die Stadtkasse wollen nicht abreißen. Nachdem die Aufforderung zum schnelleren Abbau des Haushaltsdefizits aus dem hessischen Innenministerium bereits für Unruhe sorgte (diese Zeitung berichtete), gab es nun auch schlechte Nachrichten aus dem Finanzministerium. "Im Rahmen der Neuregelung des kommunalen Finanzausgleichs wird unsere Kommune eine Million Euro weniger Schlüsselzuweisungen bekommen", bedauerte Bürgermeister Richard von Neumann am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss, der im Gustavsburger Bürgerhaus tagte. Hoffnung hatte er lediglich, dass Neuberechnungen für das Jahr 2017, in dem die Neuregelung erstmals angewendet wird, zu Landeszuweisungen in alter Höhe führen werden. "Wir werden leer ausgehen", raubte er ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Öffentlicher Haushalt, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Hiobsbotschaft aus dem Ministerium - HAUSHALT Weniger Schlüsselzuweisungen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 08.11.2014
Wörter: 437
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING