19 000 Arbeitslose vermittelt - OPTIONSKOMMUNE Main-Taunus-Kreis zieht nach zehn Jahren positive Bilanz

Main-Taunus-Kurier vom 08.11.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Angelika Heyer Main-Taunus . Fast zehn Jahre ist es her, dass der Main-Taunus-Kreis als sogenannte Optionskommune die Betreuung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen übernahm - jetzt zieht Kreisbeigeordneter Johannes Baron eine positive Bilanz. Fast 19 000 Menschen seien in dieser Zeit in Arbeit vermittelt worden. "Aus unserer Sicht hat sich das Modell sehr bewährt". Erfreulich sei auch die Nachhaltigkeit, die seit einiger Zeit statistisch erfasst wird, sagt Joachim Werle, der Leiter des Amtes für Arbeit und Soziales. Über 60 Prozent der Vermittelten hatten auch nach einem Jahr noch Arbeit. Dezernent Baron gibt allerdings auch zu, dass das System der Optionskommune nicht ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeitsmarkt, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: 19 000 Arbeitslose vermittelt - OPTIONSKOMMUNE Main-Taunus-Kreis zieht nach zehn Jahren positive Bilanz
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 08.11.2014
Wörter: 378
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING