Sitzerlaubnis nach anderthalb Stunden - PUBLIKUMSBESCHIMPFUNG Thema Schule

Main-Taunus-Kurier vom 06.11.2014 / Kultur

Von Viola Bolduan WIESBADEN . "Sie dürfen sich setzen." Da ist das Publikum im Kulturforum aber erleichtert! Anderthalb Stunden lang hat es sich freiwillig einer "Publikumsbeschimpfung" ausgesetzt, der dritten in der Veranstaltungsreihe der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Hessen, nach den Schmähreden auf Presse (Februar) und Kommunalpolitik (Juni 2013). Es hätte im Saal des Kulturforums - ein bisschen zu groß fürs Auditorium - auch erwarten können: "Setzen, durchgefallen, raus!" Michael Hüttenberger, lange Lehrer gewesen in Darmstadt, Stufenleiter und Schulleiter sowie Kommunalpolitiker, beschimpfte nämlich das deutsche Schulwesen. Büttenrede im Paarreim Nicht das Wesen an sich, sondern "Akteure des Bildungssystems", die, wie er nachwies, vorwiegend ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schule, Schulpolitik, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Sitzerlaubnis nach anderthalb Stunden - PUBLIKUMSBESCHIMPFUNG Thema Schule
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 06.11.2014
Wörter: 311
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING