2 Eine Anklage, die das Land verändert - KINO... | Main-Taunus-Kurier
 

Eine Anklage, die das Land verändert - KINO I Politkrimi "Im Labyrinth des Schweigens" arbeitet die Vorgeschichte des Auschwitz-Prozesses auf / Spannend und bewegend zugleich

Main-Taunus-Kurier vom 06.11.2014 / Kultur

Von Gerd Klee MAINZ/wIESBADEN . Es ist nicht einfach, einen Film zu drehen, der über 70 Jahre nach den Ereignissen noch gesellschaftspolitische Relevanz hat. "Auschwitz" - das sind für uns die letzten Überlebenden, die sich bei den Gedenkfeiern noch zu gemeinsamer Trauer treffen, das ist für uns (hoffentlich) aufgearbeitete Geschichte. "Im Labyrinth des Schweigens" ist das alles noch anders: Ende der Fünfziger Jahre kennt niemand den Begriff "Auschwitz" oder will ihn nicht kennen, in der aufstrebenden Bundesrepublik will niemand mehr etwas von den Verbrechen hören, die im Namen des deutschen Volkes an den Juden und anderen Verfolgten im nationalsozialistischen Deutschland begangen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Menschenrechte, Kriminalität-politische, Filmkritik, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Eine Anklage, die das Land verändert - KINO I Politkrimi "Im Labyrinth des Schweigens" arbeitet die Vorgeschichte des Auschwitz-Prozesses auf / Spannend und bewegend zugleich
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 06.11.2014
Wörter: 483
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING