Studenten pfeifen auf die Politik - FRAGEN & ANTWORTEN Nur noch ein Drittel der Hochschüler ist sehr stark interessiert / Bildungsministerin enttäuscht

Main-Taunus-Kurier vom 29.10.2014 / Politik

Von Sascha Meyer Berlin. Die Studentenrevolte der 1968er. Demonstrationen gegen den Irak-Krieg der USA Anfang der Neunziger. "Bildungsstreiks" gegen den Umbau von Studiengängen. Die Hochschulen in Deutschland sind auch politische Orte - mal mehr und mal weniger. Wie sehr sich angehende Akademiker für das allgemeine Geschehen an der eigenen Uni, im Land und der Welt interessieren, schwankt. Seit der Jahrtausendwende ist die Politisierung der Studierenden aber auf einen Tiefstand gesackt, wie jetzt eine großangelegte Befragung ergab. Wofür engagieren sich Studenten noch neben den eigenen Fächern und dem eigenen Berufsweg? Wie stark ist das Politik-Interesse gesunken? Bundesbildungsministerin Johanna Wanka macht keinen Hehl ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildungspolitik, Studium, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Studenten pfeifen auf die Politik - FRAGEN & ANTWORTEN Nur noch ein Drittel der Hochschüler ist sehr stark interessiert / Bildungsministerin enttäuscht
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 29.10.2014
Wörter: 420
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING