Keine Gnade gegen Gladbeck - HSG VFR/EINTRACHT Gegen den Fast-Absteiger muss trotz dezimierten Rückraums ein Sieg her

Main-Taunus-Kurier vom 26.09.2014 / Regionalsport

Von Jürgen Möcks Wiesbaden. Für die Handballer des Drittliga-Aufsteigers HSG VfR/Eintracht gibt es in dieser Saison zwei Sorten von Spielen: "Kann-Spiele" und "Muss-Spiele". Das schmerzhafte 22:29 gegen die HSG Krefeld vor Wochenfrist gehörte ganz sicher zur ersten Gattung, die Partie am Samstag (18 Uhr, Elsässer Platz) gegen den VfL Gladbeck fällt ebenso sicher in die zweite Kategorie. Schließlich blieben die Westfalen als Dritter der Abstiegsrelegation nur aufgrund der erst in dritter Instanz erteilten Lizenz für den Bundesligisten HSV Hamburg in der Liga. "So einen Gegner", sagt denn auch Simon Engel, "müssen wir zu Hause schlagen." Mannschaftsinterne Sperre Wohl wissend, dass die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Keine Gnade gegen Gladbeck - HSG VFR/EINTRACHT Gegen den Fast-Absteiger muss trotz dezimierten Rückraums ein Sieg her
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 26.09.2014
Wörter: 477
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING