Netzausbau soll Stillstand verhindern - VERKEHR RMV fordert Milliardeninvestition in Gleise

Main-Taunus-Kurier vom 24.09.2014 / Politik

WIESBADEN (kas). Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) fordert den schnellen Ausbau des Schienennetzes. "Ohne die Beseitigung der Engpässe auf den Gleisen droht angesichts steigender Fahrgastzahlen immer öfter der Stillstand", sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat am Dienstag in Wiesbaden. Deshalb soll in den nächsten Jahren mehr als eine Milliarde Euro in den Netzausbau investiert werden. Das sieht der Regionale Nahverkehrsplan vor, der in Wiesbaden vorgestellt wurde. Tarifreform geplant Gleichzeitig arbeitet der RMV an einer Tarifreform, die bis zum Jahr 2019 umgesetzt werden soll. Künftig werden sich die Fahrpreise nach Ringats Plänen stärker an den tatsächlichen Entfernungen orientieren Zu große Preissprünge zwischen den Tarifzonen sollen damit ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verkehrspolitik, Eisenbahn, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft, Nahverkehr
Beitrag: Netzausbau soll Stillstand verhindern - VERKEHR RMV fordert Milliardeninvestition in Gleise
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 24.09.2014
Wörter: 225
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING