Madame Non trifft Monsieur Non - BESUCH Schwierige Premiere von Merkel und Valls

Main-Taunus-Kurier vom 23.09.2014 / Politik

Von Kristina Dunz und Tim Braune Berlin. Angela Merkel wird in Frankreich gerne "Madame Non" genannt. Das liegt an ihrem Nein zur Aufweichung der europäischen Stabilitäts- und Wachstumskriterien, gegen die Deutschland zu Zeiten ihres Vorgängers Gerhard Schröder (SPD) selbst verstoßen hat. Nun hat sie in Paris einen Gegenpart: "Monsieur Non". Frankreichs neuer Regierungschef Manuel Valls macht klar, dass die stolze "Grande Nation" nicht mehr als 50 Milliarden Euro bis 2017 einsparen kann und erneut Aufschub zur Erfüllung des Maastricht-Vertrages braucht. "Können wir mehr tun? Nein. Nein!", hatte er schon vor seinem Antrittsbesuch bei Merkel am Montag in Berlin verkündet. Und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenpolitik mit Land, EU-Mitgliedstaat, Wirtschaftspolitik, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Madame Non trifft Monsieur Non - BESUCH Schwierige Premiere von Merkel und Valls
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 23.09.2014
Wörter: 329
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING