Falschgeld-Geschäfte als illegaler Nebenverdienst - AMTSGERICHT Hofheimer in Groß-Gerau wegen mehrerer Betrugsdelikte verurteilt / Günstige Sozialprognose

Main-Taunus-Kurier vom 29.08.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Natalia Schmidt HOFHEIM/TS. "Dumm und unüberlegt" - so beurteilte der vorsitzende Richter des Amtsgerichtes Groß-Gerau, Dr. Ulrich Eisfeld, die Tat des 22-jährigen Hofheimers, der in Raunheim, Nauheim und Frankfurt Falschgeld in Umlauf gebracht hat. Aufgrund offener Vorstrafen folgte das Schöffengericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft und verurteilte den jungen Mann zu einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung. Lernen, mit Geld umzugehen Da der Angeklagte bereits zu einer Geldstrafe aus einem vorangegangenen Verfahren verurteilt worden ist, sah Eisfeld von der Auferlegung von Sozialstunden ab. "Sie müssen arbeiten gehen. Einmal zur Schadenswiedergutmachung an die jetzt Geschädigten und zur Zahlung der 50 Tagessätze zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Falschgeld-Geschäfte als illegaler Nebenverdienst - AMTSGERICHT Hofheimer in Groß-Gerau wegen mehrerer Betrugsdelikte verurteilt / Günstige Sozialprognose
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 29.08.2014
Wörter: 405
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING