Von der Außenwelt abgeschirmt - EBOLA Hamburger Spezialklinik behandelt erkrankten WHO-Mitarbeiter / "Ausbreitung des Virus ist ausgeschlossen"

Main-Taunus-Kurier vom 28.08.2014 / Panorama

Von Julia Raniko und Axel Heimken Hamburg . Als Menschen in weißen Schutzanzügen um kurz vor halb elf am Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel aus einem Spezial-Jet steigen, ist klar: Zum ersten Mal seit dem Ebola-Ausbruch in Westafrika ist ein Patient mit dem hochgefährlichen Virus in Deutschland gelandet. Ein Konvoi aus Feuerwehr- und Polizeiwagen fährt am Mittwoch am Geschäftsfliegerzentrum an das graue Flugzeug heran und bringt den erkrankten Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ein Behandlungszentrum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Um jegliche Ansteckung zu vermeiden, übernimmt ein Infektionsrettungswagen der Feuerwehr den Krankentransport. Zwei Feuerwehrleute tragen orange Schutzmontur, auf dem Kopf eine Haube mit Atemfilter, an ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Flugzeug, Krankheit, Medizinforschung, Medizinische Dienste
Beitrag: Von der Außenwelt abgeschirmt - EBOLA Hamburger Spezialklinik behandelt erkrankten WHO-Mitarbeiter / "Ausbreitung des Virus ist ausgeschlossen"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Panorama
Datum: 28.08.2014
Wörter: 361
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING