Nationalheiligtum aus Noten - RMF Tschechische Philharmonie begeistert mit Cellistin Alisa Weilerstein im Kurhaus

Main-Taunus-Kurier vom 28.08.2014 / Kultur

Von Volker Milch Wiesbaden . Die reifere Jugend unter den hiesigen Musikfreunden erinnert sich an Mai-Gastspiele aus der damaligen Tschechoslowakei, in denen die Opernwelt noch heil zu sein schien und Smetanas "Verkaufte Braut" als frohe Botschaft vor dörflicher Pappkulisse die Herzen erfreute. An solche tönenden Idyllen muss man denken, wenn die Tschechische Philharmonie, auch ein Vierteljahrhundert nach dem Fall des Eisernen Vorhangs Tschechiens Vorzeige-Orchester, mit einem sortenreinen Programm aus klingenden Nationalheiligtümern zum Rheingau Musik Festival ins Kurhaus kommt, um zur allgemeinen Begeisterung Antonin Dvoráks Cellokonzert und die nicht minder beliebte Sinfonie Nr. 9 "Aus der neuen Welt" zu musizieren. Am Ende ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konzertkritik, Konzert, Theater, Weilerstein, Alisa
Beitrag: Nationalheiligtum aus Noten - RMF Tschechische Philharmonie begeistert mit Cellistin Alisa Weilerstein im Kurhaus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 28.08.2014
Wörter: 401
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING