Zu klein

Main-Taunus-Kurier vom 26.08.2014 / Politik

Reinhard Breidenbach D er französische Präsident Hollande ist stets bemüht, die ihm obliegenden Aufgaben zu erfüllen. So würde es in einem Arbeitszeugnis stehen. Pragmatisch ausgedrückt: Er kann es nicht. Ins Amt kam er 2012, weil die Sozialisten niemand anderen parat hatten, nachdem Dominique Strauss-Kahn wegen diverser Sex-Eskapaden ausfiel, und weil die Wähler die Nase voll hatten von den Playboy-Attitüden des Konservativen Nicolas Sarkozy. Hollande war der kleinste gemeinsame Nenner - zu klein, wie sich nun zeigt. Frankreich hat massive strukturelle Probleme; sie wären zu mildern mit Reformen, die sich an Gerhard Schröders Agenda 2010 orientieren könnten. Einschnitte ins soziale Netz wären ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Staatsoberhaupt, Politiker, Regierung, Wahl
Beitrag: Zu klein
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 26.08.2014
Wörter: 235
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING