Goldraub durch einen Pseudo-Priester - OLYMPIA Tätlicher Angriff beim Marathon

Main-Taunus-Kurier vom 26.08.2014 / Sport

Von Ulrich Gerecke ATHEN . Vanderlei Lima hätte verzweifelt, wütend, erzürnt sein müssen. Gerade hatte ein religiöser Fanatiker seinen Traum vom olympischen Marathongold brutal zerstört. Doch Vanderlei Lima haderte nicht - er freute ich lieber über seine Bronzemedaille. "Das war mein Ziel, das habe ich erreicht - egal, was passiert ist", lächelte der Brasilianer. An diesem 29. August 2004 strebte Lima auf den Straßen von Athen ungehindert dem Olympiasieg entgegen. Wenige Kilometer vor dem Ziel lag der 35-Jährige klar vorn, doch dann passierte die Katastrophe: Plötzlich löste sich aus dem Zuschauerspalier ein Mann namens Cornelius Horan, hielt Lima fest, brachte ihn ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Olympiade, Sportdisziplin, Griechenland, Peru
Beitrag: Goldraub durch einen Pseudo-Priester - OLYMPIA Tätlicher Angriff beim Marathon
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 26.08.2014
Wörter: 303
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING