Das Unerwartete bestürmt alle Sinne - PARKMUSIKFESTIVAL Auf dem Trombacher Hof Sigune von Ostens ist jede Art von Kunst erlebbar / "Black Pencil" als Hauptattraktion

Main-Taunus-Kurier vom 26.08.2014 / Kultur

Von Gernot Blume Bad Münster am Stein. Unter dem Schlagwort "Neue Ho(e)rizonte" versammelt die Ausnahmesängerin und Koryphäe der zeitgenössischen Musikszene, Sigune von Osten, alljährlich mit Unterstützung des rheinland-pfälzischen Kultursommers eine Gemeinde Eingeweihter zu einem Kunstspektakel erster Güte in ihrem Domizil, dem Trombacher Hof hinter Bad Münster am Stein. Wer schon öfters hierher gepilgert ist, erkennt sich stillschweigend wieder. Eine knappe Hundertschaft, aber aus vielen Ecken der Welt. Ungewohnte Klänge Man spricht viele Sprachen, ist allen Alters, kleidet sich gerne multikulturell, isst vegan oder alles und zelebriert die Erleuchtung durch den unerhörten Klang. Der Hof ist ein romantisches Anwesen, wie aus einer anderen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Musik, Kunst, Theater, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Das Unerwartete bestürmt alle Sinne - PARKMUSIKFESTIVAL Auf dem Trombacher Hof Sigune von Ostens ist jede Art von Kunst erlebbar / "Black Pencil" als Hauptattraktion
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 26.08.2014
Wörter: 395
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING