Benkos Rettungsplan - KARSTADT Neuer Eigentümer will angeschlagene Warenhauskette innerhalb von ein bis zwei Jahren sanieren

Main-Taunus-Kurier vom 19.08.2014 / Wirtschaft

Von Daniel Rademacher, Erich Reimann und Birthe Blechschmidt Düsseldorf/Bonn. Der neue Karstadt-Eigentümer René Benko will die angeschlagene Warenhauskette nach einem Bericht des "Handelsblatts" innerhalb von ein bis zwei Jahren sanieren. Benkos Rettungsplan sehe vor, anhaltend verlustreiche Karstadt-Häuser zu schließen. Attraktive Standorte sollten in Einkaufsmeilen mit Markenhändlern verwandelt werden, berichtet die Wirtschaftszeitung. Der Konzern selbst solle saniert werden - mit neuer Organisation und Informationstechnik. Es gebe eine "Fokus"-Liste, auf der rund 20 defizitäre Karstadt-Häuser stünden. Jedes dieser Häuser komme auf den Prüfstand. Gebe es keine Chance, den Standort in die schwarzen Zahlen zu bringen, werde er geschlossen. "Es gibt viel zu tun" "Durch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rationalisierung und Sanierung, Mergers & Acquisitions M & A, Immobilienmarkt, Dienstleistung
Beitrag: Benkos Rettungsplan - KARSTADT Neuer Eigentümer will angeschlagene Warenhauskette innerhalb von ein bis zwei Jahren sanieren
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 19.08.2014
Wörter: 344
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING