Alarmstufe Rot bei der Polizei - HINTERGRUND Nach dem Freitod eines albanischstämmigen jungen Mannes wird Rache befürchtet

Main-Taunus-Kurier vom 19.08.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Wolfgang Degen ELTVILLE/WIESBADEN. Nach dem Freitod des 23-jährigen Herolind B. aus Kostheim in der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt herrscht bei der Polizei in Wiesbaden und im Rheingau höchste Alarmbereitschaft, gepaart auch mit Nervosität. Befürchtet wird, dass es zu einem Racheakt kommen könnte. Um das zu verhindern, hat die Polizei auf zehn Seiten einer Gefahrenanalyse denkbare Szenarien und Maßnahmen zusammengefasst, und in Eltville ihre Einsatzkräfte verstärkt. Der Grund ist das kriminelle Umfeld des toten Herolind B., gepaart mit dem Migrationshintergrund der Familie und einem Feindbild. Zwei von Herolinds Cousins - sie wohnen in Eltville - sind seit Jahren als Straftäter aufgefallen. Sie ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Polizei, Extremismus, Mord, Jugendkriminalität
Beitrag: Alarmstufe Rot bei der Polizei - HINTERGRUND Nach dem Freitod eines albanischstämmigen jungen Mannes wird Rache befürchtet
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 19.08.2014
Wörter: 662
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING