Der Absturz wird kommen - BUCH Nie war Peter Sloterdijk so pessimistisch wie in "Die schrecklichen Kinder der Neuzeit"

Main-Taunus-Kurier vom 08.08.2014 / Kultur

Von Roland Mischke Berlin. Vorsichtig nähert sich der Autor dem "Hiatus". Das ist der Bruch, der in 2500 Jahren Menschheitsgeschichte immer wieder eingetreten ist und der unwiederbringlich wieder ansteht. Peter Sloterdijk, 67, Rektor der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, deutet die Weltlage ausgesprochen pessimistisch. Die Ursachen sind klar: Die Politik, die nicht mehr agiert, sondern nur noch als zager Konfliktlöser auf Umstände, die sie nicht oder zu spät mitbekommt, reagiert. Ein Staatswesen, das sich als "Schuldenumwälzanlage" zeigt, indem es das renditegeile Bankenwesen rettet. Dazu ein entfesseltes Individuum im "Sturz nach vorn" (Nietzsche), das von den Internetgöttern Facebook und Google kontrolliert und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wissenschaft, Buchkritik, Sloterdijk, Peter, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Der Absturz wird kommen - BUCH Nie war Peter Sloterdijk so pessimistisch wie in "Die schrecklichen Kinder der Neuzeit"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 08.08.2014
Wörter: 528
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING