Kampf gegen Zettelwirtschaft - DIGITALISIERUNG Immer öfter geht es dank elektronischer Alternativen auch ohne Papier

Main-Taunus-Kurier vom 06.08.2014 / Multimedia

Von Andrea König Nattheim. 247 Kilogramm Papier hat jeder Deutsche im vergangenen Jahr verbraucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Rechnung des Verbands Deutscher Papierfabriken. Obwohl die Digitalisierung des Alltags mit Computern, Smartphones und E-Readern fortschreitet, sind Papierstapel und Aktenordner noch nicht verschwunden. Und doch scheint Papier im Alltag der Menschen nicht mehr unverzichtbar. Kaum jemand nutzt noch Telefonbücher, Stempelkarten und Überweisungsträger. Kompletter Papierverzicht ist aber nicht so einfach. Verbrauch zurückfahren "Es gibt Bereiche, in denen man nur schwer auf Papier verzichten kann", sagt Jürgen Kurz. Er hat den Ratgeber "Für immer aufgeräumt" geschrieben und hält ein papierloses Leben für "reine Theorie". Meistens ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Computertechnik, Büroorganisation, Internet
Beitrag: Kampf gegen Zettelwirtschaft - DIGITALISIERUNG Immer öfter geht es dank elektronischer Alternativen auch ohne Papier
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Multimedia
Datum: 06.08.2014
Wörter: 555
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING