"Die Liebe springt einem entgegen" - REGISSEUR Dominik Graf über "geliebte Schwestern", die Faszination Schiller und den Umgang mit historischem Stoff

Main-Taunus-Kurier vom 06.08.2014 / Kultur

Weimar. Schon einmal porträtierte Regisseur Dominik Graf in "Das Gelübde" einen Dichter (Clemens Brentano) und seine Zeit und bewies, dass Kostümfilme nicht angestaubt daherkommen müssen. In seinem aktuellen Kinofilm "Die geliebten Schwestern", der für viel Aufsehen in den Medien sorgte, widmet sich der Filmemacher einer Ménage à trois im Leben von Friedrich Schiller (wie berichtet). Wir trafen Dominik Graf, den Lebensgefährten von Oscar-Preisträgerin Caroline Link, in Weimar. Herr Graf, hat Produzentin Uschi Reich mit diesem Projekt bei Ihnen offene Türen eingerannt oder hinterfragt selbst ein alter Hase wie Sie, ob er das will oder kann? Sie hat insofern offene Türen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehen, Filmkritik, Graf, Dominik, Schiller, Friedrich
Beitrag: "Die Liebe springt einem entgegen" - REGISSEUR Dominik Graf über "geliebte Schwestern", die Faszination Schiller und den Umgang mit historischem Stoff
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 06.08.2014
Wörter: 683
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING