Ukrainer müssen in den Krieg - TEILMOBILMACHUNG Präsident Poroschenko hofft auf Sieg gegen die Separatisten / Ärger und Verzweiflung steigen

Main-Taunus-Kurier vom 23.07.2014 / Politik

Von Andreas Stein Kiew. Die fast 300 Opfer des Todesflugs MH17 in der Ostukraine sind kaum geborgen, da bläst Kiew zur Verstärkung für den Bürgerkrieg. Zu Zehntausenden sollen junge Männer und Reservisten in den blutigen Kampf ziehen gegen die prorussischen Separatisten. Eine bisher beispiellose Teilmobilmachung läuft. Es gehe um den Schutz der Unabhängigkeit der Ukraine, erklärt Präsident Petro Poroschenko zu seinem landesweiten Einberufungserlass. Mehr als zehn Millionen Männer gibt es in den betroffenen Altersstufen bis 60 Jahre. Verhandlungen über einen Frieden mit den von Moskau unterstützten Kräften lehnt der proeuropäische Staatschef ab. Poroschenko, vereidigt Anfang Juni, war angetreten mit dem Versprechen, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung, Kriminalität und Recht, Provinz, Poroschenko, Petro
Beitrag: Ukrainer müssen in den Krieg - TEILMOBILMACHUNG Präsident Poroschenko hofft auf Sieg gegen die Separatisten / Ärger und Verzweiflung steigen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 23.07.2014
Wörter: 454
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING