Fassade weist auf Verkehrsfluss hin - TAG DER ARCHITEKTUR Ein Blick hinter die Idee des neuen Penny-Marktes am alten Fährhaus

Main-Taunus-Kurier vom 30.06.2014 / Region

Von Helene Braun Ginsheim-Gustavsburg . Schwimmbäder baut man so, Kongresshallen, vielleicht noch ein Hotel, aber einen Discounter? Der Penny-Markt am alten Fährhaus, direkt am Main und einem viel befahrenen Kreisel auf der anderen Seite gelegen, weist eine ungewöhnliche Konstruktion auf. Eingangs-, Frische- und Kassenbereich und auch der angeschlossene Backshop sind sehr hoch und luftig. "Wo gibt es das schon bei einem Backshop, dass man sich fühlt wie in einer Kathedrale?" stellt Hans Ringenier die rhetorische Frage am Tag der Architektur, dem 20. in Hessen. Ringenier ist einer der Architekten vom Büro "Heidacker Architekten", die das Gebäude entworfen haben. Bauzeit nur ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Architektur, Städtebau, Dienstleistung, Einzelhandel
Beitrag: Fassade weist auf Verkehrsfluss hin - TAG DER ARCHITEKTUR Ein Blick hinter die Idee des neuen Penny-Marktes am alten Fährhaus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 30.06.2014
Wörter: 468
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING