Niedlich naiv

Main-Taunus-Kurier vom 13.06.2014 / Sport

Carsten Dietel E s bleibt ein frommer Wunsch, wenn man glaubt, die Fifa werde sich irgendwann zu einem demokratischen Vorzeigeverband wandeln. Denn ein echtes Interesse daran haben die wenigsten der Delegierten, deren Aufgabe es wäre, den Weg dorthin zu ebnen. Spätestens das grandiose Scheitern von Theo Zwanziger mit seinem Modell einer Mandatsbeschränkung zeigt, dass der Fußball-Weltverband von Demokratie so weit entfernt ist wie die meisten afrikanischen und asiatischen Staaten, deren nationale Fußballverbände das Rückgrat der Macht von Fifa-Präsident Joseph Blatter bilden. Im Wissen um diese Machtstrukturen ist das Aufbegehren der Uefa-Verbände gegen den mächtigen Schweizer geradezu niedlich naiv. Solange jeder Verband ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Werbung und Marketing, Innenpolitik und Staat, Korruption
Beitrag: Niedlich naiv
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 13.06.2014
Wörter: 204
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING