Deutschkurs für eine Ente - KREATIV Erika Fuchs hat Donald übersetzt / Filmstimme von Clarence Nash, Ideen von Carl Barks

Main-Taunus-Kurier vom 11.06.2014 / Themen des Tages

Von Ken Chowanetz Mainz/Wiesbaden. Wenn es um die Erfolgsgeschichte der berühmtesten Ente der Welt geht, dürfen drei Namen nicht fehlen: Clarence Nash, Carl Barks und Erika Fuchs. Ohne den Geräuschimitator, den Zeichner und die Übersetzerin wäre die Karriere Donald Ducks garantiert nicht so gradlinig, um nicht zu sagen kometenhaft verlaufen. Beginnen wir mit Clarence Nash (1904 - 1985): Schon als Kind hatte der die Tiergeräusche auf dem Bauernhof, auf dem er aufwuchs, nachgemacht und sich dabei als überaus begabt erwiesen. Als sich Nash, einer spontanen Idee folgend, bei dem Zeichentrickpionier Walt Disney bewarb, brauchte der gerade jemandem, der seiner geplanten neuen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Comic, Barks, Carl, Fuchs, Erika, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Deutschkurs für eine Ente - KREATIV Erika Fuchs hat Donald übersetzt / Filmstimme von Clarence Nash, Ideen von Carl Barks
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 11.06.2014
Wörter: 308
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING