Tariftreue und Mindestlohn - KOALITION Neue Regeln für öffentliche Aufträge

Main-Taunus-Kurier vom 16.05.2014 / Region

Von Christian Stang Wiesbaden. Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen in Hessen künftig Firmen bevorzugt werden, die soziale und ökologische Kriterien erfüllen. Dazu zählen die Ausbildung von Lehrlingen, Frauenförderung, die Beschäftigung Langzeitarbeitsloser oder die Beachtung von Umweltstandards. Das sieht ein Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen vor, den die wirtschaftspolitischen Sprecher Walter Arnold (CDU) und Kai Klose (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden vorstellten. Im geltenden Gesetz der Vorgängerregierung hatten diese Kriterien ausdrücklich keine Berücksichtigung gefunden. Neu an dem Gesetz ist auch, dass Auftragnehmer zur Einhaltung von Tarifverträgen verpflichtet werden und den gesetzlichen Mindestlohn bezahlen müssen. Erstmals wird das Gesetz auch für den Öffentlichen Personennahverkehr ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Öffentlicher Auftrag, Sozialpolitik, Kommunaler Betrieb, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Tariftreue und Mindestlohn - KOALITION Neue Regeln für öffentliche Aufträge
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 16.05.2014
Wörter: 227
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING