Spitze des Eisberges

Main-Taunus-Kurier vom 16.05.2014 / Politik

Stefanie Widmann E s ist ein Tropfen auf den heißen Stein, nicht mehr und nicht weniger. Mit dem Milliardenprogramm, das Verkehrsminister Dobrindt gestern zur Sanierung maroder Brücken auf den Weg brachte, können allenfalls die schlimmsten Schäden beseitigt werden. Denn die westdeutschen Autobahnen und Bundesstraßen sind innerhalb weniger Jahrzehnte entstanden und quasi zusammen alt geworden. Das heißt, da rollt eine ganze Lawine ähnlicher Sanierungsfälle in den nächsten Jahren unaufhaltsam auf uns zu. Brücken sind der sensibelste Teil des Straßennetzes, wenn sie nicht befahrbar sind, machen auch viele Straßenkilometer davor und dahinter keinen Sinn. Die festen Straßen indes sind oft nicht weniger ramponiert. ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Bauen und Wohnen, Strukturpolitik, Bauwesen, außer Gebäude
Beitrag: Spitze des Eisberges
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 16.05.2014
Wörter: 249
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING